Menü X

Alle Beiträge

  • Was bringt die Ampel in der Sozialpolitik?
    / SPD, Grüne und FDP haben letzte Woche ihren Koalitionsvertrag vorgelegt. Das selbstgewählte Motto der Ampel für die nächsten vier Jahre ist „mehr Fortschritt wagen“. Einige Projekte, wie die Anhebung des Mindestlohns auf 12 Euro, sind unstrittig ein Fortschritt. In vielen anderen sozialpolitischen Bereichen steht der Fortschritt jedoch unter einem Fragezeichen ...
  • Was den Scheinriesen Tur Tur und die Rentensteigerung 2022 verbindet
    / Im Sommer 2022 könnte es in West und Ost zu Rentensteigerungen von über 5 Prozent kommen. Einige Kommentartor*innen wittern schon die große Ungerechtigkeit. Doch Vorsicht! Der möglichen Rentensteigerung in 2022 geht es ein bisschen so wie Michael Endes Scheinriesen Herrn Tur Tur...
  • Die Ampel bringt Verbesserungen im Kleinen - doch der große Wurf fehlt!
    / SPD, Grüne und FDP haben Eckpunkte für die Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik vorgelegt. Es ist die Grundlage für die heute startenden Koalitionsverhandlungen. Das Papier enthält einige Verbesserungen, deutet in einigen Bereichen einen sozialpolitischer Irrweg an und lässt wichtige Themen, wie die nachhaltige Finanzierung der sozialen Sicherung, komplett aus ...
  • Hans-Jürgen Urban im Gespräch: Transformation – Sozialstaat – Politik
    / Die inhaltliche Diskussion über Zukunftskonzepte ist im Bundestagswahlkampf bislang weitgehend auf der Strecke geblieben. Doch der Handlungsdruck ist groß. Nötig ist eine sozial-ökologische Transformation. Hans-Jürgen Urban spricht darüber, was die IG Metall für Erwartungen an die Politik hat ...
  • Bundestagswahl 2021 - die Sozialpolitik der Parteien im Sopo-Check
    / In der Corona-Pandemie hat der Sozialstaat seine Bedeutung erneut unter Beweis gestellt. Die Pandemie hat jedoch auch die Schwächen und Schutzlücken unseres Sozialstaates gezeigt: Die Kassen der Arbeitslosen- und Krankenversicherung sind leer, die sozialen Sicherungssysteme schützten längst nicht alle ...
  • Reformpläne von Jens Spahn
    Gute Pflege für alle - gerecht finanziert!
    / Die Entlastung durch die Reformpläne von Bundesgesundheitsminister Spahn fällt so niedrig aus, dass Pflegebedürftigkeit im Alter weiterhin für viele mit einem hohen Armutsrisiko verbunden bleibt.
  • Hartz IV-Regelsätze
    Schon wieder kleingerechnet!
    / Erneut wurde die Chance vertan, die Berechnung der Hartz-IV-Regelsätze auf eine seriöse Grundlage zu stellen um eine bedarfsgerechte Leistungshöhe zu ermitteln
  • Deregulierung und Sozialabbau
    Solidarisch durch die Krise geht anders
    / Gesamtmetall fordert tiefe Einschnitte für fast alle Bereiche der Arbeits- und Sozialverfassung. Gewerkschaftlicher Widerstand ist angesagt!
  • Rentenpolitische Programmatik der IG Metall
    So gelingt der Neuaufbau einer solidarischen Alterssicherung
    / Vom 06. bis 12. Oktober fand der Gewerkschaftstag der IG Metall in Nürnberg statt. Das Thema Alterssicherung war mit 110 beratenen Anträgen eines der Topthemen bei den knapp 500 Delegierten. Hans-Jürgen Urban, geschäftsführendes Vorstandsmitglied, erläutert die neue Beschlusslage zum Thema Alterssicherung und spricht über die geplante Fortsetzung der Rentenkampagne der IG Metall
  • Gesetzliche Krankenversicherung
    Nein zum Angriff auf die soziale Mitbestimmung!
    / In den gesetzlichen Krankenkassen entscheiden die Beitragszahler mit. Gesundheitsminister Spahn will diese Mitbestimmung nun demontieren. Der Vorstand der IG Metall lehnt diesen Vorstoß als verfehlt und gefährlich ab.
  • Hubertus Heil schlägt „Respekt-Rente“ vor
    Grundrente soll Lebensleistung honorieren
    / Die große Koalition hatte sich 2018 auf die Einführung einer Grundrente verständigt. Nun hat Bundesarbeitsminister Hubertus Heil sein Konzept einer „Respekt-Rente“ vorgelegt, das aus drei Bausteinen besteht: deutliche Zuschläge für Niedrigrenten nach mindestens 35 Beitragsjahren, ein Renten-Freibetrag in der Grundsicherung sowie Verbesserungen beim Wohngeld ...
  • Rentenniveau bis 2025 stabilisiert – Probleme bleiben
    Für dauerhaft gute Renten und realistische Altersgrenzen
    / Mit dem Rentenpakt der Großen Koalition hat der Bundestag eine Kernforderung der IG Metall umgesetzt: Die Stabilisierung des gesetzlichen Rentenniveaus. Soweit die gute Nachricht. Allerdings werden die langfristigen Probleme lediglich verschoben und ein grundlegender Kurswechsel in der Rentenpolitik findet nicht statt ...
Blättern:
  • 1
  • 2